Pressemitteilung

Effertz bekennt sich zur Familienfreundlichkeit

Das Familienunternehmen Effertz Tore ist jüngst dem Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ des Bundesfamilienministeriums und des DIHK beigetreten.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist im Zuge des steigenden Fachkräftemangels und hoher Fluktuationszahlen bereits seit Jahren ein wichtiges Thema in deutschen Unternehmen – und schon seit langer Zeit wesentlicher Bestandteil der Unternehmenspolitik des Mönchengladbacher Familienunternehmens Effertz Tore GmbH. „Schon 2003 haben wir Mitarbeiterzufriedenheit gleichberechtigt neben wirtschaftlichen Zielen in unserem Unternehmensleitbild verankert und 2013 wurden wir vom Verband der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein-Westfalen als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet“, so Dr. Claus Schwenzer, selbst Vater zweier Kinder und Geschäftsführender Gesellschafter des Traditionsunternehmens in fünfter Generation. Um diese Einstellung noch stärker zu leben, trat Effertz jüngst dem bundesweiten Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ bei: Das Netzwerk wurde 2007 vom Bundesfamilienministerium und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) als zentrale Plattform für familienfreundliche Unternehmen gegründet und umfasst mittlerweile rund 7.000 Mitglieder - vom Kleinunternehmen bis zum DAX-Konzern. „Mit der Mitgliedschaft zeigen wir, dass bei uns die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine wichtige Rolle spielt. Wir hoffen, aus dem Netzwerk Anregungen zu erhalten und hinsichtlich Familienfreundlichkeit auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Wir brauchen gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zufrieden sind und trotz familiärer Verpflichtungen gerne zur Arbeit kommen. Dies hilft uns auch bei der Gewinnung neuer Fachkräfte und wir können so dem Fachkräftemangel nachhaltig entgegenwirken“, so Schwenzer. 

Informationen:

Gegründet 1880, beschäftigt sich das Familienunternehmen Effertz Tore aus Mönchengladbach seit mehr als 80 Jahren mit der Entwicklung und Produktion von Toren für den baulichen Brandschutz. Ende der 1960er Jahre brachte Effertz als erstes Unternehmen die bauaufsichtlich zugelassenen Feuerschutz-Rolltore auf den Markt. Später baute Effertz als Spezialist für Brandschutz-, Schallschutz-, Hochwasserschutz- und Sondertore sein Angebot kontinuierlich aus, zum Beispiel um Feuerschutz- und Rauchschutz-Vorhänge sowie Tore für Eisenbahnwaggons und Schiffe. Effertz liefert heute Tore von gigantischen Ausmaßen (20 m breit, 14 m hoch und 30 Tonnen schwer) und kam damit schon 1981 in das Guinness-Buch der Rekorde.
www.effertz.de

 

Das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ wurde 2007 vom Bundesfamilienministerium und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag als zentrale Plattform für familienfreundliche Unternehmen gegründet. Seither wächst es kontinuierlich und umfasst mittlerweile rund 7.000 Mitglieder, vom Kleinstbetrieb bis zum DAX-Unternehmen. Das Netzwerkbüro unterstützt mit seinen Angeboten vor allem kleine und mittlere Betriebe bei der praktischen Umsetzung einer familienfreundlichen Personalpolitik.

netzwerk.erfolgsfaktor-familie.de 

Bei Rückfragen:

Effertz Tore GmbH
Am Gerstacker 190
41238 Mönchengladbach

Ansprechpartner: Dr.-Ing. Claus Schwenzer
Telefon 02166 261-126
claus.schwenzer@effertz.de
www.effertz.de