Lexikon

Haben Sie Anmerkungen? Fehlt Ihnen ein Begriff? Senden Sie uns eine E-Mail.
 

ASR A1.7


Die Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A1.7 "Türen und Tore" trat Ende 2009 in Kraft. Sie ersetzt unter anderen die alten Arbeitsstättenrichtlinien ASR 10/1 "Türen und Tore", ASR 10/6 "Schutz gegen Ausheben, Herausfallen und Herabfallen von Türen und Toren" und ASR 11/1-5 "Kraftbetätigte Türen und Tore" sowie für Türen und Tore die -> BGR 232.

Die ASR wendet sich an Arbeitgeber und konkretisiert Anforderungen an Türen und Tore, die sich aus der Arbeitsstättenverordnung. Sie hält sich eng an Normen, geht aber auch, beispielsweise hinsichtlich der Instandhaltung, darüber hinaus.

Da die ASR A1.7 den Stand der Technik beschreibt, dürfte sie auch über Arbeitsstätten hinaus Wirkung entfalten und Mindestanforderungen definieren.

Die ASR A1.7 kann unter www.baua.de als pdf-Datei herunter geladen werden.

Eine detaillierte Information und Anwendungshilfe zur ASR A1.7 gibt die DGUV-Information 208-022 "Türen und Tore" der Feutschen gesetzlichen Unfallversicherung.