Lexikon

Haben Sie Anmerkungen? Fehlt Ihnen ein Begriff? Senden Sie uns eine E-Mail.
 

Brandwand


Brandwände sind nach §30 Musterbauordnung (MBO) raumabschließende Bauteile zum Abschluss von Gebäuden (Gebäudeabschlusswand) oder zur Unterteilung von Gebäuden in Brandabschnitte (innere Brandwand), die ausreichend lang die Brandausbreitung auf andere Gebäude oder Brandabschnitte verhindern.

Brandwände müssen auch unter zusätzlicher mechanischer Beanspruchung feuerbeständig sein und aus nichtbrennbaren Baustoffen bestehen.

Brandwände haben mindestens die Feuerwiderstandsklasse F90.

Nach der MBO sind Öffnungen in äußeren Brandwänden unzulässig. Sie sind in inneren Brandwänden nur zulässig, wenn sie auf die für die Nutzung erforderliche Zahl und Größe beschränkt sind und die Öffnungen müssen feuerbeständige, dicht- und selbstschließende Abschlüsse haben.

Feuerschutztore in Brandwänden müssen demnach mindestens die Feuerwiderstandklasse T90 aufweisen.